Der Körper muss sich nach Covid erholen. Es ist wichtig, sich auf die Leberreinigung mit Mariendistel zu konzentrieren.

Die Welt wurde von der Coronavirus-Pandemie betroffen. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, einschließlich Deutschland, haben sich mit einem neuen Typ des Virus infiziert. Wir hören ständig von Ärzten über die Konsequenzen, die die Infizierten für den Rest ihres Lebens tragen werden. Das Coronavirus schädigt nicht nur die Atemwege, sondern kann auch andere Organe, wie Herz und Leber, angreifen.

Es ist daher nicht überraschend, dass die Regeneration von der Infektion ein wichtiger Teil des Lebens der mit Covid-19 Infizierten sein sollte. Außerdem ist die Pandemie noch lange nicht vorbei – in einigen Teilen der Welt steigt die Zahl der Infizierten immer noch gefährlich an, und in Europa wird eine weitere Welle von Coronavirus erwartet. Darüber hinaus beginnen sich verschiedene Mutationen von Covid durchzusetzen. Daher ist die Vorbeugung von Coronavirus sowie die Behandlung und Überwindung der Folgen einer Infektion immer noch ein heißes Thema.

Wie können Sie Ihrem Körper helfen, sich von einer Infektion zu erholen und gleichzeitig Ihre Immunität zu stärken, um sie für den Kampf gegen andere Gefahren stärker zu machen?

Es geht nicht nur um die Lungen oder „die Leber in Gefahr“

Obwohl das Coronavirus in erster Linie das Atmungssystem angreift, kann es auch andere Organe befallen. Am häufigsten sind das Herz und die Leber betroffen. Laut einer Studie, die im November 2020 im Journal of Hepatology (1) veröffentlicht wurde, wurden bei 14 % bis 53 % der Covid-19-Patienten Leberfunktionsstörungen beobachtet, insbesondere bei denen mit einem schweren Infektionsverlauf.

Schützen Sie Ihre Leber und sie wird Sie schützen

Außerdem leidet die Leber nicht nur, wenn Covid-19 sie direkt angreift, sondern zum Beispiel auch durch die andauernde Entzündung im Körper, die durch das Coronavirus verursacht wird (2). Veränderungen, die durch Sauerstoffentzug oder durch die Kovid-Behandlung selbst (Medikamente, Anschluss an die Beatmung usw.) hervorgerufen werden, können ebenfalls hinzugefügt werden. Die Patienten können auch eine grundlegende Lebererkrankung entwickeln (3).

Wissenschaftliche Forschung deutet darauf hin, dass bei der Behandlung von Patienten mit einem neuen Coronavirus auch nach der Heilung eine mögliche Leberfunktionsstörung in Betracht gezogen werden sollte (4). Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass die Leber nicht schmerzt und deutliche Anzeichen dafür, dass sie nicht so funktioniert, wie sie sollte, oft erst dann auftreten, wenn sich die Krankheit entwickelt hat. Daher ist es wichtig, auf weniger offensichtliche Anzeichen zu achten, wie z. B.:

  • ungewöhnliche, anhaltende Müdigkeit,
  • Schlafprobleme,
  • unerklärliche Gewichtszunahme/-abnahme,
  • Launenhaftigkeit,
  • Hautverschlechterungen,
  • Fruchtbarkeitsstörungen.

Das Coronavirus ist nicht die einzige Gefahr

Man darf nicht vergessen, dass unsere Leber oft auch ohne eine Coronavirus-Infektion leidet. Die meisten von uns belasten sie sogar täglich mit unserem ungesunden Lebensstil. Wir schaden ihr mit unserer Ernährung, Bewegungsmangel, Alkohol, Rauchen, Medikamenten, minderwertiger Kosmetik usw. Da das Risiko, sich mit Covid-19 anzustecken, immer noch besteht (insbesondere für ungeimpfte Personen), ist es wichtig, die Leber im Auge zu behalten.

Darüber hinaus sind Leberschäden auch ohne die vom Coronavirus ausgehenden Gefahren eine sehr ernste Erkrankung, die nicht unterschätzt werden sollte. Es ist nicht möglich, ohne die Leber zu leben – sie filtert das Blut, sorgt für eine natürliche Entgiftung, die den Körper von Giftstoffen befreit, und ist an vielen lebenswichtigen Prozessen im Körper beteiligt.

Auf den Zustand ihrer Leber sollten vor allem Menschen achten, die:

  • ständig ohne ersichtlichen Grund müde sind,
  • täglichem Stress ausgesetzt sind,
  • sitzende Berufe haben,
  • in Schichten arbeiten,
  • einen erhöhten Cholesterinspiegel haben,
  • ihr Arzt eine Fettleber (Steatose) festgestellt hat,
  • mit chemischen und toxischen Substanzen arbeiten,
  • mit Verdauungsproblemen kämpfen,
  • regelmäßig Alkohol konsumieren und rauchen,
  • sich ungesund ernähren,
  • Diabetes haben,
  • an Fettleibigkeit leiden,
  • eine schlechte Immunität haben – oft krank sind,
  • langfristig Medikamente einnehmen.

Wie man dem Körper nach Covid helfen kann

Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, haben sehr oft Gesundheitsprobleme, auch nachdem sie das Virus losgeworden sind. Eine im Lancet veröffentlichte Studie zeigte, dass 76 % der Patienten, die wegen der Infektion im Krankenhaus behandelt wurden, noch 6 Monate nach ihrer Heilung Symptome hatten (5). Dieser Zustand wird als Post-Covid-Syndrom genannt und seine Symptome umfassen allgemeine Schlappheit, starke Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen, Stimmungsschwankungen, Hauterscheinungen, Haarausfall, Schlafprobleme usw. Übrigens können einige dieser Symptome auch bei verschiedenen Lebererkrankungen auftreten.

Und wie kann man dem Körper nach einer überstandenen Covid-Infektion gezielt helfen, fragen Sie?

  • Unterschätzen Sie nicht die Ruhe und vor allem den Schlaf. Gönnen Sie sich wirklich die empfohlenen 7 bis 8 Stunden Schlaf, um Ihrem Körper genügend Zeit zu geben, die Zellen wieder aufzubauen und den Stress des Tages loszuwerden.
  • Achten Sie auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Fügen Sie mehr Gemüse, Früchte, Nüsse und Samen, gesunde Fette… Auf der anderen Seite sollten Sie gebratene Lebensmittel, tierische Fette, Süßigkeiten, Halbfertigprodukte, Lebensmittel mit Farbstoffen und chemischen Konservierungsmitteln vermeiden.
  • Gönnen Sie sich regelmäßig Zeit an der frischen Luft. Denken Sie daran, dass das in der Sonne gebildete Vitamin D eine wichtige Rolle bei der Stärkung des Immunsystems spielt und ein starker Verbündeter im Kampf gegen viele Viruserkrankungen ist.
  • Scheuen Sie sich nicht vor gesunder Bewegung. Auch regelmäßige Spaziergänge in der Natur geben Ihnen Energie.
  • Gönnen Sie Ihrem Körper eine gesunde Entgiftung, um ihn von Giftstoffen zu befreien und Ihr Immunsystem zu stärken. Konzentrieren Sie sich auf die Leber, die eng mit der Immunität verbunden ist. Wenn sie nicht in guter Verfassung ist, sinkt die Widerstandskraft des Körpers gegen verschiedene Viren und Bakterien. Wie man das macht?

Wetten Sie nach Covid auf hochwertige und bewährte Mariendistel

Wir haben eine gute Nachricht für alle, die eine Coronavirus-Infektion hinter sich haben und die Auswirkungen noch spüren oder die ihren Körper schnell wieder in Ordnung bringen möchten. Die ideale Lösung zur Entgiftung des Körpers und zur Unterstützung nicht nur der Leber ist die Kur mit dem Kraut Mariendistel.

Mariendistel enthält eine Reihe von sehr starken Antioxidantien (Silymarin), die das Immunsystem unterstützen. Außerdem reinigen sie die Leber, regenerieren die Leberzellen, fördern die Gallenproduktion und haben einen positiven Einfluss auf den Blutzucker- und Cholesterinspiegel. Darüber hinaus wirken sie sich positiv auf das Herz und das Verdauungssystem aus.

Die Wirkungen der 12-wöchigen Mariendistelkur spüren Sie schon nach wenigen Tagen. Sie werden leichter einschlafen, nicht ständig mit Müdigkeit kämpfen, Ihre Verdauung wird sich verbessern und Sie werden positive Veränderungen im Zustand Ihrer Haut feststellen. Ein angenehmer „Nebeneffekt“ ist, dass die äußerlich sichtbaren positiven Effekte oft auch von den Menschen in Ihrer Umgebung wahrgenommen werden. Noch bevor Sie es tun. Lesen Sie selbst über die Erfahrungen derer, die die Mariendistelkur selber ausprobiert haben.

Wie sieht es mit der Impfung aus

Impfungen spielen eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Pandemien. Aber wie sieht es mit der Einnahme von Mariendistel und der Covid-19-Impfung aus? Wenn Sie Ihren Impftermin bereits kennen, beginnen Sie die Mariendistelkur einige Tage nach der Impfung.

Falls Ihr Termin in den Verlauf der Kur fällt, setzen Sie die Kur an dem Tag ab, an dem Sie den Impfstoff erhalten, und warten Sie bis zu den folgenden zwei Tagen nach der Impfung, um die Kur wieder einzunehmen. Wenn Sie keine Nebenwirkungen der Impfung bemerken und sich wohl fühlen, können Sie mit der Kur ohne Bedenken fortfahren.

In 12 Wochen wieder fit dank Mariendistel – Sie muss aber wirklich von hoher Qualität sein

Die Mariendistel ist eine jahrhundertealte (und durch die moderne Forschung bestätigte) Möglichkeit, die Leber zu regenerieren und das Immunsystem auf ganz natürliche Weise zu stärken. Allerdings muss man wissen, wie und in welcher Form man es einnimmt. Wählen Sie immer nur Mariendistel, bei der Sie sich der Qualität und Herkunft sicher sein können.

Es ist auch wichtig, die richtige Form der Mariendistel zu wählen – obwohl Sie auf Öle, Tees oder Tabletten aus diesem Kraut stoßen können, ist die sichere Wette die zerstoßene Frucht, die die höchste Menge an Antioxidantien in der reinsten Form enthält. Es ist somit das effektivste Mittel zur Entgiftung der Leber und des Körpers. Idealerweise sollte die zerstoßene Mariendistel in wiederverschließbaren Beuteln verkauft werden – so wird verhindert, dass die Früchte oxidieren und ihre Wirksamkeit verlieren.

Vorsicht auch bei verdächtig billigen Produkten oder unrealistischen Versprechungen wie „Leberreinigung in nur 10 Tagen“. Um die volle Wirkung der Mariendistel zu spüren und damit Ihr Körper wirklich das Beste aus diesem Wunderkraut machen kann, sollen Sie die zerstoßene Frucht 12 Wochen lang einnehmen. Wie die 12-wöchige Kur funktioniert und welche Veränderungen Sie währenddessen an Ihrem Körper und Ihrer Gesundheit feststellen werden, können Sie HIER nachlesen.

Vergessen Sie nicht auf die Prävention – mit Hilfe der Natur

Wie bereits oben geschrieben – die Regeneration der Leber und die Stärkung des Immunsystems sind nicht nur für diejenigen wichtig, die eine Covid-Infektion überstanden haben, sondern auch für alle, die ihre Immunität stärken und die bevorstehenden Ferien und die Zeit des Sommerspaßes (aber auch den Rest des Jahres) bei guter Gesundheit genießen möchten.

Nach den stressigen Zeiten, die die Pandemie mit sich gebracht hat, haben sich unser Körper und unser Geist eine gute Erholung verdient. Die Mariendistel ist eine großartige Möglichkeit, dies zu erreichen und sich das Beste zu gönnen, was Mutter Natur zu bieten hat. Ideal ist es, wenn Sie es dauerhaft in Ihren Lebensstil einbeziehen und es regelmäßig und kontinuierlich einnehmen (als Kur), auch als vorbeugende Maßnahme.

UNSER TIPP: Die gleichzeitige Anwendung von Mariendistel mit ihrem Wirkstoff Silymarin und von Schwarzkümmel als starkem Antioxidans mit hohem Vitamin C-Gehalt beschleunigt die Regenerationsprozesse.

Quellen:

  1. Jothimani D, Venugopal R, Abedin MF, Kaliamoorthy I, Rela M. COVID-19 and the liver. J Hepatol. 2020 Nov;73(5):1231-1240. doi: 10.1016/j.jhep.2020.06.006. Epub 2020 Jun 15. PMID: 32553666; PMCID: PMC7295524. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32553666/
  2. Bloom PP, Meyerowitz EA, Reinus Z, Daidone M, Gustafson J, Kim AY, Schaefer E, Chung RT. Liver Biochemistries in Hospitalized Patients With COVID-19. Hepatology. 2021 Mar;73(3):890-900. doi: 10.1002/hep.31326. Epub 2020 Nov 4. PMID: 32415860. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32415860/
  3. Nardo AD, Schneeweiss-Gleixner M, Bakail M, Dixon ED, Lax SF, Trauner M. Pathophysiological mechanisms of liver injury in COVID-19. Liver Int. 2021 Jan;41(1):20-32. doi: 10.1111/liv.14730. Epub 2020 Nov 29. PMID: 33190346; PMCID: PMC7753756. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33190346/
  4. Specific ACE2 Expression in Cholangiocytes May Cause Liver Damage After 2019-nCoV Infection Xiaoqiang Chai, Longfei Hu, Yan Zhang, Weiyu Han, Zhou Lu, Aiwu Ke, Jian Zhou, Guoming Shi, Nan Fang, Jia Fan, Jiabin Cai, Jue Fan, Fei Lan bioRxiv 2020.02.03.931766; doi: https://doi.org/10.1101/2020.02.03.931766 https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.02.03.931766v1
  5. Chaolin Huang, Lixue Huang, Yeming Wang, et al. 6-month consequences of COVID-19 in patients discharged from hospital: a cohort study https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)32656-8/fulltext

Unterschätzen Sie die Heilkraft der Natur nicht, überzeugen auch Sie sich von der wohltuenden Wirkung der Mariendistel.

Sparen Sie mit Mengenrabatten, KOSTENLOSEM Versand und Aktionspackungen bis zu 275 g nur bis Ende Juli!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.